FAG Berlin

Das Energie Blog

Diesel oder Benzin-Generator – was ist die bessere Wahl?

stromerzeuger

Sie haben sich entschlossen, einen Notstromaggregat zu kaufen. Es gibt einige Dinge, die Sie berücksichtigen sollen, damit Sie sicherstellen, dass das gekauft wird für den vorgesehenen Verwendungszweck zu arbeiten. Der Typ ist der erste Punkt, die berücksichtigt werden sollte. Zwar gibt es Generatoren angetrieben durch Dieselaggregat oder Benzin.

Die Vorteile eines externen Generators hat viele Vorteile. Sie haben sofort und jederzeit die Chance, die Bordbatterie wieder aufladen zu können. Ihre Unabhängigkeit wird also mit einem Generator erhöht. Die Generatoren sind oft Leichtgewichte, so dass die Nutzlast nicht betroffen ist.

Vorteile im Überblick

  • Geringes Gewicht des Generators
  • Unabhängiges Aufladen der Bordbatterie
  • Weniger Spritverbrauch als laufender Wohnmobilmotor

Die Nachteile eines Diesel- oder Benzingenerators im Überblick

Einen Unterschied im Preis zwischen Benzin und Diesel gibt es in der heutigen Zeit kaum noch. So ist es nicht wichtig, welchen Antrieb Sie für den Generator wählen., weil die Preise so wie so hoch sind.

Die Wahl eines Benzin- Generator

Benzin ist die kostengünstigste Art, Typischerweise die Wahl eines Benzin- Stromaggregat ist eine gute Wahl für den Gebrauch im Haushalt, weil sie der erzeugte Lärm wesentlich verträglicher als die anderen Typen und eine geringere Stickoxidemissionen haben.

Bei der Wahl eines Benzin- Stromaggregat spielt die Geschwindigkeit eine große Rolle. Die höhere Geschwindigkeit Generatoren sind auch viel niedrigeren Preisen, weil sie verschleißen viel früher.

Nachdem Sie alle diese Entscheidungen gemacht haben, dann bleibt nur noch auf bei der Auswahl eines Benzin- Notstromaggregat die Marke zu entscheiden. Fast jeder bekannten Markennamen ist ziemlich zuverlässig, Sie sollten aber die allgemeine Wahl auf der Grundlage der Verfügbarkeit der Service und Teile in der Umgebung hergestellt werden. Am besten geeignete Generator für den Job wird ausgewählt, wenn alle diese Besonderheiten berücksichtigt werden.

Wie man ein Stromaggregat in guter Qualität zu kaufen?

energie1

Wenn Sie Energie an einem Ort benötigen, an dem keine Steckdose existiert, knnen Sie praktische Geräte benutzen, die den Strom generieren: Ein Stromaggregat. Mit den praktischen Generatoren können z. B. Gartengeräte oder Holzwerkzeuge genutzt werden.

Stromaggregat kaufen

Den passenden Generator zu finden, kann manchmal gar nicht so einfach sein. Sie fragen sich:  Wie ich ein Stromgenerator in guter Qualität kaufen?

Wenn Sie  kein Fachmann sind und Ihnen im Bereich von Stromgeneratoren nicht auskennen, können es Ihnen schon das Kauf von Stromgenerator einer Herausforderung werden. Wir haben  auf dieser Seite die wichtigsten Informationen zusammengefasst, damit Sie vor dem Kauf von einem Notstromaggregat bedenken sollten.

Es gibt aktuell viele Generatoren mit sehr guter Qualität und Leistung. Einen Stromerzeuger  günstig zu kaufen, ist also gar nicht so schwer wie Sie auch bei den Stromerzeugern aus dem aktuellen Notstromaggregat test sehen können.

Bevor sie einen Kauf machen, haben Sie einen Blick auf den Notstromaggregat test. Die  durch die Gruppe von Experten “gemacht wird.

Wie die Stromgenerator funktionieren?

Ein Notstromaggregat ist ein Kraftwerk im Kleinen: Ein Stromgenerator ist eine maschinelle Vorrichtung und funktioniert unabhängig vom herkömmlichen Stromnetz. Die Generatoren bestehen aus einem Motoren und einem Modul zur Stromerzeugung. Das Motor wird zumeist  mit Diesel oder mit bleifreiem Benzin betrieben. Es gibt Diesel- und Benzin- Stromaggregate. Während Benzin- Stromaggregate leichter, technisch weniger anspruchsvoll und deutlich billiger sind, Diesel- Stromaggregate haben  den Vorteil der höheren der Möglichkeit und Effizienz sie in Gebäuden zu betreiben.

Die kleineren Generatoren verfügen oftmals über einen Ottomotor. Die größeren Geräte werden zumeist mit einem Dieselaggregat ausgestattet. Durch die Benutzung des Treibstoffs wird Strom erzeugt. Fast alle Stromgeneratore können über einen Seilzug gestartet werden.

Ein Stromgenerator kann, je nachdem wie viel Strom das Gerät abgeben, einige Geräte oder das ganzes Haus mit Strom versorgen.

 

Was beim Stromausfall zu tun?

windenergy

Einen Stromausfall hat mit Sicherheit schon jeder einmal erlebt. Ein Stromausfall ist wie ein Sprung in Vergangenheit: Internet, Fernseher und Licht gehen plötzlich nicht mehr. Ein Stromausfall legt den ganzen Haushalt lahm: Das Licht geht aus, Kühlschrank,  Waschmaschine, Fernseher versagen ihren Dienst.

Wenn es plötzlich im Büro oder in der Wohnung  passiert, sollten Sie Ruhe bewahren. Wir bringen in dieser Situation wieder Licht ins Dunkel.

Die Ursachen für Stromausfall

Haushalt: Oft wird ein Stromausfall nur durch ein einziges Gerät ausgelöst. Sehr typisch für solche Stromausfälle sind z B. alte Küchengeräte. Es kann von einem Defekt des Gerätes ankommen, wenn kurz nach dessen Anschluss plötzlich der Strom ausfällt. Wenn aber der Strom gleich in mehreren Räumen ausfällt, wurde meist eine ein Fehlerstromschutzhalter oder Sicherung  ausgelöst.

Gebäude und Anlagen: Wenn größere Anlagen oder Gebäude insgesamt von einem Stromausfall betroffen sind, dann kann auf einen Ausfall der Stromzuleitung geschlossen werden.

Speichern Sie die Nummer des Stromversorgers im Handy

Wenn Sie anrufen, sollten Sie folgende Fragen erklären: Ist die ganze Stadt oder bin ich nur betroffen? Was ist passiert? Daher sollte immer ein Handy aufgeladen werden und im Handy soll die Nummer des Stromversorgers gespeichert sein. Weil viele  Telefone funktionieren heute nicht mehr ohne Strom.

Kerzen,  Streichhölzer und Taschenlampe zu Hause zu haben

Halter, Streichhölzer und Kerzen sollten an einem bestimmten Ort liegen, wie z. B. in der Küchenschublade. Sie sollten genug Batterien im Haus für Taschenlampen haben.

Dauer und Häufigkeit von Stromausfällen

Das deutsche Stromnetz  gehört zu den Verlässlichsten. Die Häufigkeit und dieDauer von  Stromausfällen in deutschen Netzen sind  sehr gering. Laut Statistik von Jahr 2014 fällt der Strom für einen deutschen Stromkunden nur etwa 3 mal in zehn Jahren aus. Dies Bedeutet, dass niemand mehr auf einen Ernstfall vorbereitet soll.

Energiesparlampen – sind sie wirklich umweltfreundlich ?

hausstrom

Die Glühbirne ist ein Auslaufmodell. Nur 5 % des Stroms werden von ihr in Licht umgesetzt und der Rest verpufft als Wärme. Seit dem Erste  September ist die alte Glühlampe mit 75 Watt von der Europische Kommission nun endgültig verboten worden.

Grund: Glühlampe verschwenden sehr Energie und sind somit schädlich für die Umwelt. An ihrer Stelle tritt nun die Energiesparlampe.

Aber ist diese Energiesparlampe wirklich so umweltfreundlich? Da gehen die Meinungen weit auseinander. Tests kommen auch zu unterschiedlichen Ergebnissen.

Energiesparlampen sind nicht umweltfreundlich?

Energiesparlampen sind gar nicht umweltfreundlich! In jeder Energiesparlampe stecken im Durchschnitt 3 mg des Umweltgifts Quecksilber. Die Lampen gehören deshalb nicht in den Hausmüll, aber meistens landen sie genau dort. Wenn man eine defekte Energiesparlampe wegwerfen möchte, muss sie deshalb sicher entsorgen. Hier muss die Industrie schnell etwas machen.

Die Gefahr besteht in der Herstellung

Bei der aufwendigen Herstellung der Energiesparlampe wird mehr Dreck in die Luft geschleudert als bei der Herstellung der Glühbirne. Viele Arbeiter in China sind durch Quecksilber vergiftet worden. Zweidrittel aller Energiesparlampen für die EU werden in China produziert und dort haben eine alarmierenden Anstieg an Vergiftungen festgestellt. Zur Herstellung der Energiesparlampen sollen die Arbeiter Quecksilber entweder in fester  oder flüssiger Form handhaben, da etwas davon in jede Lampe eingesetzt werden muss.
Energiesparlampen  geben kein schönes Licht?

Kritik lautet: Sparlampen machen ein hässliches Licht. Denn gerade „in der dunklen Jahreszeit“ erfreuen menschen seit Generationen am warmen Licht der Glühbirn, weil Energiesparlampen häufig sehr kaltes Licht produzieren .

Phenol, Quecksilber, Styrol und Naphtalin

Die Umweltfreundlichkeit der Sparlampen wird schon seit Längerem kontrovers diskutiert. Sparlampen enthalten Quecksilber  und Flammschutzmittel sowie  krebserregende Stoffe wie Naphtalin,  Styrol und Phenol, die beim Bruch der Lampen entweichen. So wird das Beseitigen von zerbrochenen Sparlampen zur Gesundheitsgefahr.

Kohle und Benzin in Vergangenheit – Energiequellen der Zukunft

zukunft energie

Mehr Ökologie ist ein Muss für unsere Energiezukunft. Kalte Kernfusion, Solar-Satelliten, fliegende Windkraftwerke : Forscher setzen auf teils futuristische Technologien, damit  die modernen Lebensstil in die Zukunft retten. Im Grunde genommen verdanken alle Energieträger ihre Existenz aber letztendlich der Wasser, Sonne und Biogas– die fossilen wie Öl,  Gas und Kohle eingeschlossen.

2050 soll es vorbei sein mit Strom aus Kernenergie und Kohlenenergie.  Wasserkraft und Sonne, Erdwärme und Biomasse sollen dann mindestens 80 %  des Stroms liefern.  Bisher nur zirka 30 %  unseres Stroms stammen aus solchen erneuerbaren Energiequellen.

Bereits in den vergangenen 10 Jahren hat sich der Anteil der erneurbaren Energien an der Stromerzeugung in Deutschland vervierfacht:  4 % auf heute etwa 20 %. Bis 2040 sollen 30 % erreicht werden,  bis 2050 etwa 45 % und bis 2060 etwa 60 %.

Windenergie

Der größte Hoffnungsträger in Sachen Energiewende ist die Windenergie. Zwölf  Windpark gibt es nun insgesamt in deutschland, 7 neue gingen im Jahr 2016 ans Netz . Sie produzieren etwa 1 %  des in Deutschland verbrauchten Stroms, ungefähr sechs Milliarden Kilowattstunden. Insgesamt deckt die Windkraft heutzutage cirka 10 %  des Stromverbrauchs in Deutschland. Die Entwicklung der Windenergie ist symptomatisch für die Entwicklung der Energiewende in Deutschland.

Biogas/ Erdgas

Biogas, oder auch als Erdgas genannt, kann bisherige Energieträger wie Kohle oder Erdöl gut ersetzen, weil  es deutlich CO2 freundlicher ist. Es gilt für den Bereich der Stromerzeugung, bei der Wärmeproduktion oder Mobilität. Schwankungen bei der Produktion von Solar- oder Windenergie können durch Technologien wie „Power to Gas“ aufgefangen werden. Biogas wird durch die Transformation des Energiemarktes eine zunehmend systemrelevante Funktion einnehmen.

Solarenergie

Die Sonne ist der Quell aller Energie. Solartechnik haben seitdem große Fortschritte gemacht.  In Deutschland erfreuen sich auch  die Sonnenkollektoren immer größerer Beliebtheit, damit zusätzlich warmes Wasser zur Verfügung haben oder die Wohnung zu heizen.